Skip Navigation
  • Deutsch    Deutsch
    Zum Schließen hier klicken.
    Aktuelle Einstellungen:
      /  Deutsch

    Voreinstellungen ändern:
    Wohnsitzland:
    Bevorzugte Sprache:
  • |
  • |
  • |
  • |
  • Anmelden
  • 1 888 IC HOTELS
  • Buchen Sie online oder telefonisch unter:
E-Mail oder IHG® Rewards Club-Nummer PIN
Sie sind noch nicht Mitglied?Jetzt Mitglied werden!
PIN vergessen
Alle Felder müssen ausgefüllt werden.
 
Falls Sie Ihre PIN-Nummer vergessen haben, senden wir Ihnen die Nummer per E-Mail unter der in Ihrem IHG® Rewards Club-Mitgliedsprofil angegebenen E-Mail-Adresse zu.
Falls Sie keine E-Mail-Adresse in Ihrem Profil angegeben haben, wenden Sie sich bitte an Ihren lokalen Servicecenter  um Ihre PIN-Nummer zu erhalten und eine E-Mail-Adresse in Ihr Profil aufzunehmen. Sobald Sie Ihre PIN-Nummer erhalten haben, können Sie Ihre E-Mail-Adresse aktualisieren.www.ihgrewardsclub.com/email.
IHG® Rewards Club-Nr. E-Mail

Sie sind noch nicht Mitglied?Jetzt Mitglied werden!
PIN erstellen
Alle Felder müssen ausgefüllt werden.
IHG® Rewards Club-Nr. Ihre Postleitzahl
Vorname Nachname
Bitte wählen Sie eine aus 4 Ziffern bestehende persönliche Identifikationsnummer (PIN) aus, die zum Zugriff auf Ihr IHG® Rewards Club-Konto verwendet wird.
PIN PIN erneut eingeben
 
Sie sind noch nicht Mitglied?Jetzt Mitglied werden!
Create Email
Alle Felder müssen ausgefüllt werden.
Vielen Dank. Ihre PIN wurde erstellt. Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, damit Sie sie zukünftig zum Anmelden verwenden können.
E-Mail Geben Sie die E-Mail-Adresse ein zweites Mal ein
 
  • 1 888 IC HOTELS
  • Buchen Sie online oder telefonisch unter:
 

WILLKOMMEN BEI

Vienna

Concierge Photo Concierge Signature
Christian Plank
Head Concierge

INSIDER-TIPPS

LOKALE KULTUR

Wetter

Im Winter kann es schon mal eisig sein und in den Sommern viel zu heiss - aber alles in allem ist unser Wetter meist ebenso wie die Bewohner von Wien: freundlich...
ZEITLOSE ELEGANZ UND WIENER CHARME IM HERZEN DER STADT
Dieses elegante Hotel mit wunderbarem Blick auf den Stadtpark ist der perfekte Ausgangspunkt, um das historische Wien mit seinen zahlreichen Konzertsälen, dem Stephansdom und dem exklusiven Einkaufsviertel entlang der Kärntner Straße zu erkunden. Das Hotelrestaurant serviert erlesene saisonale Produkte und hervorragende Wiener Mehlspeisen in einem klassischen Café. Dieses Wiener Luxushotel verfügt zudem über eine der umfangreichsten Tagungseinrichtungen der Hauptstadt.

Gäste-Berichte

Gratis-Internet weltweit für IHG® Rewards Club Mitglieder

HOTEL-HIGHLIGHTS

  • RESTAURANTS UND LOUNGES

    Im Restaurant MediterraNeo servieren wir saisonale Gerichte aus sorgfältig ausgewählten lokalen Produkten, die unser Küchenchef auf leichte Weise ...
  • Ausstattung Und Services

    Unser Fitnessstudio "Studio am Stadtpark" ist 24 Stunden für Sie geöffnet und bietet auf 350 m² modernstes Equipment, Sauna, Dampfbad und Massagen....

InterContinental Vienna

  • Johannesgasse 28
  • Vienna , 1030
  • Österreich
  • Front Desk +43-1-711220

  • Anfahrtsbeschreibung
  • Parkplätze & Transport
  • Parken

Verfügbare Sprachen

Afrikaans, Arabic, Czech, German, Greek, English, Spanish, French, Hindi, Croatian, Hungarian, Indonesian, Italian, Dutch , Polish, Romanian, Russian, Slovak, Slovene, Serbian, Tagalog, Turkish, Chinese

Haustierbestimmungen

Schosshunde im Zimmer erlaubt. Im Restaurant sind nur Assistenzhunde erlaubt. Keine Gebühr für Assistenzhunde.
Haustiergebhr 20,00 € pro Nacht
  • ORTSZEIT

    4:56 AM
    • ANREISE

      15:00 Uhr
    • ABREISE

      12:00 Uhr Late Check out Verfügbar

    Währung

    • EURO € (EUR)

    Behindertengerechte Einrichtungen

    • Begleittiere zugelassen
    • 4 Rollstuhl gerechte(s) Zimmer
    • Parken
    Gäste-Berichte
    Rated 4,3 out of 5 by 215 reviewers.
    Rated 3,0 out of 5,0 by Zentrales Klassik-Interconti mit Modernisierungs- und Tuningbedarf (Wg. Zeichenbeschränkung gekürzt.) Ein Kurzaufenthalt in Wien führte uns als eigentlich treue Interconti-Anhänger für eine Nacht in das Hotel Intercontinental in der Wiener Johannesgasse, das uns schon lange gelockt hatte. Insgesamt bot uns das Haus eine passable Übernachtung in guter Lage, blieb aber am Ende weit hinter unseren Erwartungen und manchen Maßstäben für diese Hotel-Kategorie. Manches ist der Historie geschuldet und wird mit der geplanten Modernisierung verbessert werden, andere Aspekte könnte die Führung des Hauses / das Team davon unabhängig optimieren. Empfang, Personal, Checkin/Checkout: --- Anreise und Empfang im Hotel verliefen zunächst unproblematisch, wenn auch schmucklos. Als IHG Amb. hatten wir ein Club-Zimmer (Club-Floors in den oberen Etagen) gebucht und waren gespannt, ob / welches Upgrade uns das IC Wien angedacht hätte. Allerdings stellte die vermeintlich frühe (Mittagszeit) Anreise an einem Sonntag die Zimmerzuteilung wohl vor einige Probleme. Das uns zunächst angedachte „Upgrade“ auf ein Zimmer im 1. Stock hat uns so wenig begeistert, dass unsere Ansprechpartnerin schnell auf allerlei Anstrengungen umgeschaltet hat, um unsere vermutlich eindeutigen Gesichtszüge wieder aufzuheitern. Letztlich wurde dann ein Stockwerk unter den Club-Floors ein Zimmer für uns gefunden – formal ein großzügiges Upgrade („Executive Suite“, siehe dazu aber unten). Die Verwöhnung anderer ICs mit etwas „Member-Schnickschnack“ wie Begrüßungskärtchen, Präsent o.ä. blieb hier leider wohl aufgrund der starken Belegung auf der Strecke. Der Checkout verlief problemlos und korrekt, inklusive verlässlicher Aufbewahrung unseres Gepäcks nach dem Late-Checkout, da wir erst spät wieder am Flughafen sein mussten. Insgesamt erlebten wir die Service-Mannschaft / das Personal in allen Bereichen zwar als formal korrekt, aber sehr gemischt, was Engagement und Höflichkeit angeht. Von daher hinterließ die Gesamtmannschaft des Hotels eher einen ordentlich funktionalen Eindruck, erreichte aber nicht das perfekte Maß des „geschätzter Gast“-Erlebnisses anderer Häuser; auch wenn es immer regional wie kulturell bedingte Unterschiede gibt, sehen wir hier noch Steigerungsbedarf. Gebäude / Zimmer / sonstige Einrichtungen: --- Das vielstöckige Hotelgebäude ist von außen schlicht gestaltet, im typischen Beton-Stil der Intercontis seiner Zeit, mit erkennbaren aber vertretbaren Altersspuren, außer des umlaufenden Gehweges und des kleinen Areals an der Hotel-Vorfahrt gibt es keine Freiflächen o.ä., da das Haus an drei Seiten von Straßen umschlossen wird. Der große Lobbybereich, die Bar dort sowie Hauptrestaurant / Frühstücksraum und andere öffentliche Nebenräume im Erdgeschoss entsprechen stilistisch ebenfalls der Entstehungszeit (Hotelalter ca. 50 Jahre?), haben damit aber Charme und fielen nicht unangenehm als „alt“ auf. Die Club-Lounge im obersten Stock ist relativ groß und bietet grob drei Bereiche, zwei Areale in klassischer Restaurant-Bestuhlung, sowie ein kleineres Areal mit Sitzecke und Bestuhlung im Bistro-/Café Stil sowie einige Plätze mit Internetterminals. Die Einrichtung / Gestaltung ist recht schlicht und zweckmäßig gehalten – stilistisch passt sie zum Rest des Hauses, insgesamt bleibt das Ambiente aber eher funktional und kommt nicht an die gediegene Lounge-Atmosphäre heran, die andere IC Club-Lounges zu einem einladenden Refugium (AUH, TXL, DUS) machen. Insgesamt (Ausstattung, Angebot, Service – siehe andere Abschnitte) erinnert die Lounge an ihre Geschwister in FRA oder MCT. Großer Pluspunkt der Club-Lounge im Wiener Interconti ist die Aussicht von den Fensterfronten zu drei Seiten des Hauses, die einen tollen und weiten (je nach Wetter) Blick über große Teile von Wien bis ins Hinterland erlauben. Ausgerechnet der wichtigste Aspekt eines Hotelaufenthalts – das Zimmer – hat uns allerdings doch herb überrascht. Letztlich (s.o.) sogar über ein entgegenkommendes, formal mehrstufiges Upgrade einer „Executive Suite“ in einem der oberen Stockwerke (unter den Club-Floors) zugewiesen, erwartete uns ein Zimmer, das von der Gesamtgröße und Schnitt in dieser Hotelkategorie am ehesten einem „Superior“-DZ entsprach. Im Vergleich zum Rest bot das Zimmer einen relativ großen Flurbereich mit Areal für Schrank und Ablage des Koffers, der allerdings wenig wirklichen Nutzen / Komfort bietet und anders zugeordnet mehr Wert hätte. Der Hauptteil des Raumes war der „Superior“-geschnittene Wohn-/Schlafbereich, der mit einem großen, zwar betagten aber komfortablen Bett ausgestattet war sowie einem Schreibtisch nebst kleinem Tisch mit zwei Sitzgelegenheiten. Die primäre Enttäuschung erwartete uns allerdings im Bad: in kaum einem (keinem?) Haus dieser Kategorie ist uns bisher selbst in der einfachsten Zimmer-Kategorie ein so kleines Bad untergekommen: der Raum hat exakt die Länge einer eher kleinen Badewanne misst in der Breite Waschtisch + WC + Wanne, ohne Übertreibung bieten in anderen Häusern (z.B. auch gleich alte Intercontis) die Gäste-WCs von Junior- o.ä. Suiten das gleiche Platzangebot. Die Jahrzehnte alte Historie als Ursprung dieses Schnittes ändert jedoch nichts daran, dass das u.E. heute in dieser Preis-Lage und bei solchen Zimmerbezeichnungen an der unteren Grenze des Zumutbaren liegt. Ansonsten war die Zimmereinrichtung optisch passend zum Gesamtbild gehalten, wies jedoch teilweise deutlichere Gebrauchsspuren als in anderen Arealen auf und unterstrich zusammen mit dem unsäglichen Bad wie dringend die geplante und wohl in 2015/2016 stattfindende Modernisierung bzw. der Neubau sind, um heutigen Standards / Ansprüchen wieder gerecht zu werden. Frühstück / Speisen / Getränke: --- Die getestete Verpflegung (Club-Lounge, Frühstück, Roomservice) war insgesamt ordentlich, setzte aber keine Highlights hinsichtlich Qualität oder Präsentation, hier dürfte der verwöhnte Reisende den Luxus- / Genießereffekt vermissen, den andere 5-Sterne Häuser bieten. Die Auswahl an tageszeitlichen Snacks und Getränken in der Club-Lounge war vom Konzept her abwechslungsreich und gut präsentiert, entsprach aber letztlich qualitativ und von der Präsentation her nur dem Durchschnitt vergleichbarer Buffets / Lounges, hier könnte man sicher mit relativ wenig Aufwand ein positiveres Gesamtbild erreichen, um auch höhere Erwartungen zu erfüllen und zu den gelungenen Lounges anderer ICs aufzuschließen. Der Room-Service wurde zügig und ordentlich ausgeführt, die bestellte – sehr einfache – Speise war gut und wie zu erwarten ausgeführt, aber auch hier fehlte der optische „Pepp“, mit dem sich auch solche Dinge vom Durchschnitt absetzen können, und wenn es das Blümchen auf dem Wagen und nett drapierte Deko-Kräuter sind. Das Frühstück bot ein großes Buffet mit umfangreicher Auswahl in guter Qualität und wurde ansehnlich und frisch dargeboten. Übliche Dinge wie individuelle Eierspeisen oder Heißgetränke gehörten selbstverständlich auch hier zum Portfolio. In unserem Vergleich das optisch gelungenste gastronomische Angebot dieses Hauses. Lage in der Stadt / Anreise / Parken: --- Das Hotel liegt zentral in der Stadt in der Nähe des historischen Stadtkerns und bildet damit einen guten Ausgangspunkt für touristische oder berufliche Aktivitäten in Wien. Entsprechend sind zahlreiche interessante Punkte auch sehr gut fußläufig zu erkunden, einschließlich der Shopping-Meilen in der Innenstadt, die sich in kurzer Zeit erreichen lassen. Direkt vor dem Hotel gibt es außerdem einen Halt der U-Bahn, sowie nahegelegene Bus- bzw. Tram-Haltstellen, so dass sich weiter entfernte Punkt sehr gut und bequem mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen lassen, auch Hauptbahnhof oder Flughafen sollten sich so mit maximal einem Umstieg erreichen lassen. Alternativ stehen am Hotel stets ausreichend Taxen zur Verfügung. Durch die Lage direkt in der Nähe von Haupt-Verkehrsadern der Stadt ist auch die An- und Abreise mit dem Auto sicherlich problemlos möglich. Öffentliche / kostenfreie Parkmöglichkeiten am Hotel oder in der Nähe sind stadttypisch kaum vorhanden, allerdings bietet das Hotel u.E. kostenpflichtige Parkmöglichkeiten (Parkhaus?) in der Nähe, der Kategorie entsprechend sollte auch Valet-Parking möglich sein. Für die Be- und Entladung stehen ein paar Halteplätze direkt am Eingang / der Hoteleinfahrt zur Verfügung, seitlich gibt es zudem Plätze für den Dropoff von Reisebussen. Negatives? --- Für uns persönlich ärgerliche, individuelle Erlebnisse kommunizieren wir direkt an das Hotel. Bei der Herausforderung im Rahmen des Checkins gab man sich ehrlich Mühe, die Situation aufzulösen und uns zufriedenzustellen. Insgesamt und für die Allgemeinheit betrachtet gab es keine schwerwiegenden Kritikpunkte, für uns allerdings hat die Summe der Schwächen und einzelner Erlebnisse den Aufenthalt und die Gesamtwirkung des Hauses deutlich eingetrübt. Maßgeblich dafür sind in erster Linie ein durchwachsenes Service-Erlebnis, das Auftreten einiger Mitarbeiter und nicht mehr zeitgemäße Zimmerschnitte. Fazit: --- Ein Hotel-Klassiker in gut angebundener zentraler Lage, dessen nicht nur charmante Patina den anstehenden Neubau / die Renovierung dringend nötig hat. Abgesehen von unauffälliger Gesamtleistung und durchwachsenem Service entsprechen die Zimmerschnitte / -größen (insbesondere Bäder) selbst in höheren Zimmer-Kategorien nicht mehr heutigem Standard. Wir werden diesem Hotel wohl erst nach der Modernisierung wieder die verdiente Chance geben. 21. Oktober 2014
    Rated 4,0 out of 5,0 by Traditionelles Haus im Zentrum von Wien Wann immer ich in Wien bin, wohne ich nach Möglichkeit im InterConti. Natürlich ist das Haus in die Jahre gekommen (ich glaube 1964 eröffnet) - aber es hat innen nach wie vor seinen Flair. Außen ist es ein klassischer Bau der 60er Jahre. Trotz ein paar kleiner Mängel werde ich mich aber sicher wieder für das InterConti entscheiden 21. Oktober 2014
    Rated 5,0 out of 5,0 by Great Stay in Vienna Our corner room was excellent. Bed is outstanding. Only complaint is the lack of an ice bucket in the room. I like to get my own ice instead of calling room service. The lobby bar did give us glasses of ice when needed, but it is not the same. Location super for sight seeing and in/out of airport. All of staff outstanding. Concierge got us dinner reservations and directions to sites. All in all fabulous!!! 19. Oktober 2014