Hotels in Essen suchen | Die besten 11 Hotels in Essen, Germany von IHG
Ihre Sitzung läuft wegen Inaktivität in 5 Minuten und 0 Sekunden ab. Angemeldet bleiben
PIN erstellen
Alle Felder sind Pflichtfelder
Wenn Sie sich für IHG® Rewards Club in einem Hotel angemeldet haben, müssen Sie eine vierstellige PIN erstellen, um Zugriff auf Ihr IHG® Rewards Club Konto zu erhalten.
Unerwarteter Serverfehler
Ihre Sitzung ist abgelaufen. Bitte melden Sie sich in Ihrem Profil an.
Das System ist vorübergehend leider nicht erreichbar. Bitte versuchen Sie es später erneut oder wenden Sie sich an das IHG® Rewards Club Kundenservicecenter .
Die eingegebenen vierstelligen Zahlen müssen übereinstimmen.
PIN vergessen?
Alle Felder sind Pflichtfelder
Unerwarteter Serverfehler
Ihre Sitzung ist abgelaufen. Bitte melden Sie sich in Ihrem Profil an.
Das System ist vorübergehend leider nicht erreichbar. Bitte versuchen Sie es später erneut oder wenden Sie sich an das IHG® Rewards Club Kundenservicecenter .
Sie haben noch keine E-Mail-Adresse in Ihrem Profil hinterlegt?

Kontaktieren Sie den IHG® Rewards Club Kundenservice, um Ihre PIN zu erhalten und die E-Mail-Adresse in Ihrem Profil zu aktualisieren. Sobald Sie Ihre PIN erhalten haben, können Sie Ihre E-Mail-Adresse auf www.ihg.com/updateemail aktualisieren.

Hotels in Essen

Hotels in vergleichen Essen

(z. B. {0})
(z. B. {0})
Ihre Anfrage wird bearbeitet ...
Schließen

Zielort
Ein Hotel zu finden ist ganz einfach. Ihr Reiseziel kann sein:

  • eine Stadt (z. B. San Francisco)
  • eine Adresse (z. B. 123 Main St., Springfield, Illinois)
  • ein Flughafen (z. B. LAX)
  • eine Sehenswürdigkeit (z. B. Fenway Park)
  • eine Postleitzahl (z. B. 30308)

Beliebte Hotels in Essen


Informationen und Tipps für Ihren Besuch in Essen

Als bedeutender Industriestandort im Ruhrgebiet war Essen lange Zeit für seine Kohlebergwerke, Stahlfabriken und die Dampfmaschinenproduktion bekannt. Heute präsentiert sich der Wirtschaftsraum mit Museen, Konzerthallen, großen Parkanlagen und den prächtigen historischen Villen der Industriemagnaten als kulturelles Zentrum und Hochburg für Design.


Essens Stadtteile

Essens Stadtkern erstreckt sich vom Hauptbahnhof bis zur Universität Duisburg-Essen. Er beherbergt den 1958 zur Kathedralkirche ernannten Essener Dom, der auch als Essener Münster bekannt ist, und das moderne Rathaus.


Im neu gestalteten Stadtzentrum sind mehrere kleine Fußgängerzonen mit Geschäften sowie große Shoppingcenter wie das Einkaufszentrum Limbecker Platz und die Rathaus Galerie angesiedelt. Museen, Konzerthallen und ruhige Wohngebiete kennzeichnen die umliegenden Stadtteile, darunter Rüttenscheid und Stoppenberg.


Eingemeindete historische Städte wie Werden und Kettwig gehören heute ebenfalls zu Essen. Mit ihrer größtenteils erhaltenen Vorkriegsarchitektur, kleinen Restaurants und geselligen Kneipen gewähren sie Einblick in vergangene Zeiten und die Lebensart der Einheimischen.


Attraktionen in Essen

Eine der Hauptattraktionen in Essen ist das UNESCO-Welterbe Zeche Zollverein. Das große Zechen- und Kokerei-Gelände aus den 1850er-Jahren liegt im Nordwesten der Stadt und ist heute ein Museum. Ganz in der Nähe dokumentiert das Ruhr Museum die Geschichte der Region in einer ehemaligen Kohlewäscherei. Das zentral gelegene Museum Folkwang besticht durch eine eindrucksvolle Kunstsammlung mit Werken des 19. und 20. Jahrhunderts.


Im Essener Westviertel befindet sich das Colosseum Theater in einer denkmalgeschützten ehemaligen Industriehalle der Friedrich Krupp AG. Südlich des Bahnhofs im Südviertel beherbergt der Stadtgarten sowohl die Konzerthalle der Philharmonie als auch das Aalto-Theater, dessen Design aus der Feder des renommierten finnischen Architekten Alvar Aalto stammt.


Im südwestlich gelegenen Stadtteil Margarethenhöhe gilt die idyllische gleichnamige Bergarbeitersiedlung als Musterbeispiel einer frühen Gartenstadt. Ganz in der Nähe grenzt das Ausstellungsgelände der Messe Essen an den Botanischen Garten im Grugapark an.


Der Concierge empfiehlt…

  • Genießen Sie bei einer Fährfahrt auf dem Baldeneysee den Ausblick auf die majestätische Villa Hügel am Südufer.
  • Wandern Sie am Ufer der Düssel entlang, die auf der Höhe von Düsseldorf in den Rhein mündet.
  • Besuchen Sie die als „Haus jüdischer Kultur“ neu eröffnete Alte Synagoge und besichtigen Sie bewegende Zeugnisse des jüdischen Lebens in Deutschland vor dem Krieg.
  • Besuchen Sie das von Norman Foster gestaltete Red Dot Design Museum und erfahren Sie alles über das Produktdesign des 21. Jahrhunderts.


Hotels in Essen

Die Auswahl der Hotels in Essen deckt alle Preisklassen ab. Von luxuriösen Unterkünften in ehemaligen Herrenhäusern oder in erstklassiger Lage in der Innenstadt bis zu sogenannten Aparthotels mit größeren Zimmern und Küchenzeilen für längere Aufenthalte ist alles vertreten.


Rund um den Hauptbahnhof und im Stadtkern bieten zahlreiche Hotels für Urlauber und Geschäftsreisende bequemen Zugang zu den Sehenswürdigkeiten, Geschäften und Restaurants. Die Unterkünfte im Westviertel und Ostviertel sind oft in ruhigen Wohnbezirken mit familienfreundlicher Atmosphäre gelegen.


Wer gerne ausgeht, findet im Nordviertel und südlich der Universität geeignete Hotels. In diesem dynamischen Studentenviertel reihen sich viele der beliebtesten Essener Bars und Clubs aneinander.


Geschäftsreisende schätzen die Unterkünfte im Südviertel und in Rüttenscheid aufgrund ihrer Nähe zur Messe Essen, dem größten Kongresszentrum der Stadt. Weitere Hotels sind im nahen Düsseldorf sowie in den kleineren Nachbarstädten Gelsenkirchen, Duisburg und Bochum angesiedelt, die Sie binnen 30 Minuten mit dem Zug erreichen.


Kulinarische Highlights in Essen

Essen bietet Restaurants und Cafés für jedes Budget sowie attraktive Wochenmärkte in allen Stadtteilen. Besuchen Sie Bäckereien mit klassischen hausgemachten Brotsorten und Kuchen sowie traditionelle Gaststätten mit lokalen Spezialitäten oder genießen Sie bei schönem Wetter ein Getränk im Biergarten.


Im Stadtzentrum wechseln sich Filialen etablierter Restaurantketten mit zeitgenössischen Lokalen wie den vegetarisch-vegan ausgerichteten regionalen Gastronomieunternehmen Zodiac und Sattgrün ab. Wer vor einer Veranstaltung in der Philharmonie oder der Grugahalle elegant essen gehen möchte, findet im etwas weiter entfernten Südviertel und in Rüttenscheid eine Fülle stilvoller Restaurants und Cafés.


Eine beliebte Anlaufstelle für Besucher der Zeche Zollverein ist das Fünfmädelhaus. Neben gutbürgerlichen Traditionsgerichten und Bier serviert das Restaurant in Erinnerung an den Kohlebergbau vor jeder Mahlzeit sein sogenanntes „schwarzes Kohlebrot mit Kräuterquark“.


Der Küchenchef empfiehlt...

  • Himmel und Erde: Der nordrhein-westfälische Klassiker aus Kartoffelbrei und Apfelmus wird mit Blutwurst und gebratenen Zwiebeln serviert.
  • Eier in Senfsoße: Ob als kleiner Imbiss oder vollständige Mahlzeit mit Kartoffeln, dieses Gericht aus hartgekochten Eiern in pikanter Senfsoße macht die Nebenhöhlen frei und sättigt schnell.
  • Schnippelbohnensuppe: Der herzhafte Eintopf mit Räucherspeck und grünen Bohnen wird mit einer Haube aus Schmand serviert.
  • Reibekuchen: Das Apfelmus zu diesem Klassiker der deutschen Küche wird in der Ruhrgebietsvariante oft mit Wurzelgemüse verfeinert.


Shopping in Essen

Die von Geschäften gesäumten Fußgängerzonen im Essener Stadtkern münden in große öffentliche Plätze. Der Haupteinkaufsbereich erstreckt sich vom modernen Einkaufszentrum Limbecker Platz im Westen bis zur Rathaus Galerie neben dem Rathaus im Osten. Am zentral gelegenen Kennedyplatz sind Filialen bekannter Modemarken wie Primark oder Peek & Cloppenburg angesiedelt.


Südlich des Stadtgartens lockt die Rüttenscheider Straße mit charmanten Boutiquen, Einzelhändlern und ausgefallenen Konzept-Stores, deren Sortiment von Wohntextilien über Küchenhelfer bis zu Kunstwerken aus der Region reicht. Während das farbenfrohe VIOLAS’ auf Delikatessen und Gewürze spezialisiert ist, bietet die Wohngemeinschaft ein Forum für die Kreationen lokaler Designer.


Im weiter westlich gelegenen Holsterhausen finden trendige Shopper kuriose alte Läden mit angesagten Produkten wie Vinylschallplatten, Vintage-Möbeln und Antiquitäten. Die Shops der auf Design ausgerichteten Essener Museen, darunter das Ruhr Museum und das Museum Folkwang, sind eine lohnende Quelle für einzigartig gestaltete Bücher, Haushaltswaren und Schmuck.


Außergewöhnliche Konzept-Stores in Essen

  • Tiipula: Dieses niedliche kleine Geschäft bietet die nachhaltig produzierten Drucke, Fotografien und Gemälde zweier einheimischer Designerinnen an.
  • Dear Goods: Besuchen Sie die erste Essener Filiale des auf umweltfreundliche, tierfreie Kleidung und Alltagsprodukte spezialisierten deutschen Unternehmens, das bereits in Berlin und München erfolgreich durchgestartet ist.
  • 3-Zimmerküchebad: Dieses Geschäft basiert auf dem gleichnamigen lokalen Blog und ist auf charmante Haushaltswaren mit skandinavischer Note spezialisiert.


Kultur und Nachtleben in Essen

Die renommierten Theater, Konzerthallen und Museen der Stadt brachten Essen im Jahr 2010 den von der Europäischen Union verliehenen Titel Kulturhauptstadt Europas ein. Neben den Konzerten in der Philharmonie können Sie Musikveranstaltungen in der Grugahalle, Bühnenstücke im Colosseum Theater sowie Opern- und Ballettaufführungen im Aalto-Theater besuchen.


Der weitläufige Komplex der ehemaligen Zeche Zollverein und das in einer alten Kohlewäscherei gelegene Ruhr Museum dokumentieren die industrielle Geschichte Essens und der gesamten umliegenden Bergbauregion. Ein weiteres attraktives Ausflugsziel für Geschichtsinteressierte und Industrieromantiker ist der weitläufige Landschaftspark Duisburg-Nord auf dem Gelände einer stillgelegten Eisenhütte im nahen Duisburg.


Wer noch tiefer in die Metropole Ruhr eintauchen möchte, kann auf der Route der Industriekultur nicht nur die Essener Industriestandorte per Auto oder Fahrrad erkunden, sondern auch die Hochöfen, Gasometer und Zechen benachbarter Städte wie Oberhausen, Gelsenkirchen oder Dortmund besuchen.


Designmuseen und Kulturzentren in Essen

  • Museum Folkwang: Das auf die Kunst des 19. und 20. Jahrhunderts spezialisierte Museum beherbergt eine sehenswerte Sammlung deutscher Poster. Sie umfasst Exponate aus den 1880er-Jahren, der Weimarer Republik und aus DDR-Zeiten sowie Werke, die nach der Wiedervereinigung entstanden.
  • Red Dot Design Museum: Das im ehemaligen Kesselhaus der Zeche Zollverein beheimatete Museum widmet sich anhand des Designs alltäglicher Gegenstände, die überall auf der Welt benutzt werden, den Themenbereichen Kultur, Innovation und Zivilisation.
  • Unperfekthaus: Dieses auf kreative Zusammenarbeit ausgerichtete Kunst- und Kulturzentrum liegt in einem modernen Hochhaus mit Projekträumen, Ausstellungsflächen, einem Hotel und einem Restaurant. Darüber hinaus bietet es mit der innovativen hauseigenen Unperfektakademie einen Thinktank für Kreative.


Essen für Familien

Mit zahlreichen Parks, Gartenanlagen und Seen ist Essen ein ideales Reiseziel für Familien. Die Wasserläufe, Wanderwege und Täler des Ruhrgebiets liegen vor den Toren der Stadt, und binnen 30 Minuten erreichen Sie die beliebten Nachbarstädte in der Region mit dem Zug. Darüber hinaus sind Kinder in den meisten Cafés, Restaurants und Biergärten herzlich willkommen.


Auch die Zeche Zollverein ist mit Attraktionen wie dem Sonnenrad auf junge Besucher eingestellt. Genießen Sie bei einer Fahrt mit dem Riesenrad den Ausblick auf Essen und das Areal des berühmten Kohlebergbaukomplexes.


Ein attraktives Ziel für einen Tagesausflug ist der große Wuppertaler Zoo, wo fast 500 Tierarten zu Hause sind, darunter Löwen, Elefanten, Affen und Pinguine. Sie erreichen Wuppertal binnen 30 Minuten mit dem Auto. Südwestlich von Essen beherbergt der Grugapark neben einem kleineren Tierpark mit Flamingos, Papageien und Ponys auch die Modellbahnanlage OKtoRail, wo kleine Züge durch eine Miniaturversion von Essen fahren.


Kinderfreundliche Ausflugsziele in und um Essen

  • Baldeneysee: Entdecken Sie bei einer Fährfahrt auf dem Ruhrstausee prächtige Herrenhäuser wie das Schloss Baldeney und die Villa Hügel, das ehemalige Wohnhaus der legendären Essener Industriellenfamilie Krupp.
  • Landschaftspark Duisburg-Nord: Rund um diese 1985 stillgelegte Eisenhütte der Thyssen-Gruppe im Norden von Duisburg können Ihre Kinder heute auf weitläufigen Wiesen und Spielplätzen herumtoben. Entdecken Sie die Gärten und das vielfältige Freizeitangebot des Parks entlang der ehemaligen Bahntrassen, klettern Sie auf den zum Aussichtsturm umgestalteten Hochofen 5, oder besuchen Sie den Ingenhammshof – dieser letzte noch aktive Bauernhof im Randbereich des Areals versorgte das Hüttenwerk einst mit Lebensmitteln.
  • Neanderthal Museum: Direkt am Fundort der ersten Neanderthaler befasst sich die inspirierende Ausstellung des Museums mit der Erforschung des Tals und der Entwicklungsgeschichte der Menschheit. Ein besonderes Highlight für junge Besucher ist das Workshop-Angebot der Steinzeitwerkstatt.

Neueste Bewertungen für Hotels in Essen


Wie immer- TOP
Von Oehly
bis auf wenige Kleinigkeiten TOP Hotel an der KÖ, ideal zum shoppen, Bar klein aber fein.. [Weniger]
Alles super, nur standard Wifi mau
Hervorragender und zuvorkommender Service, tolles Zimmer, gute Ausstattung. Leider hat das Wifi zunächst nur langsam, später gar nicht funktioniert. Schade - ansonsten bin ich immer gerne dort! [Weniger]
ideale lage an der kö
Von horamotorsport
das zimmer war ordentlich. die verdunkelung nachts war hervorragend. es war absolut ruhig.das bad war ok. die matratze hervorragend. [Weniger]
Ein Hotel mit "Familienanschluss" und Stil
Von Reisender geschäftlich
Wer ein extravagantes und trotzdem persönlich "geführtes" Hotel sucht ist hier gold richtig. Das gesamte Personal ist überaus freundlich und ich fühle mich hier wie zuhause. Ob bei der Rezeption, [Mehr] dem Service, der Küche oder auch der netten Hotelleitung - alles ist für mich, als Stammgast, hier ein tolles Erlebnis. Wer eine tolle, frische, und besondere Küche sucht wird sicherlich bei der großartigen Küchenchefin mit Ihrem Team fündig! Mit dem ausgewogenen Frühstück und dem zuvorkommenden Service des Personals am Morgen ( vor Allem mit immer guter Laune ) fängt der Tag immer gut an. In der Nähe des Hotels findet man Einkaufsmöglichkeiten, Kneipen, Restaurants und alles was man als Reisender Abends sucht um sich auch mal die Beine zu vertreten. [Weniger]
tolles hotel
Von xyz86
Sehr schön eingerichtet. Wohlfühlen pur. Immer wieder gerne. Das Badezimmer hat besonders gefallen. [Weniger]
tolle Betten
Von reffi
alles gut, Saunabereich etwas funktional, Fitnessbereich dafür optimal [Weniger]
Angenehmer Aufenthalt
Von motzki
Bin gut zufrieden gewesen. Komme gerne wieder. Das Frühstück war zu teuer. Tiefgarage für SUV zu eng. [Weniger]
Hotel bestens, Buchung nicht mehr toll
Von Quedel
Im dritten Jahr komme ich nun an diesem Wochenende in dieses Hotel, aufgrund der günstigen Lage direkt am Stadtzentrum, der Tiefgarage und den sauberen Zimmern sowie dem guten Frühstück (auch wenn [Mehr] durchaus nicht billig mit 14€). Mein Schlaf war nicht so gut, aber das ist individuell bedingt.  Die Erfahrungen sind weiterhin positiv wie in den vergangenen Jahren, Personal freundlich, stets bereit, Frühstück ausreichend dimensioniert für ein Business-orientiertes Hotel. In der Tiefgarage ausreichend Platz (zumindest bei normaler Ankunftszeit und nicht spät abends).   Was mich enorm ärgert sind jedoch die geänderten Buchungsvoraussetzungen. Deutschland ist kein Kreditkartenland. In den letzten Jahren konnte ich bequem buchen und per EC-Karte vor Ort bezahlen oder im Internet buchen und dann Vorauskasse machen. Als IHG-Clubmitglied bekomme ich im Internet einen ordentlichen Tarif, kann bis 16 Uhr am Anreisetag stornieren und muss keine Vorauszahlung leisten. Nun, wer keine Kreditkarte hat, muss telefonisch direkt im Hotel buchen (Reservierungshotline von IHG ist da ebenfalls nicht möglich). Dafür dann die volle Summe im Vorfeld überweisen, bekommt 2 Wochen Stornierungsfrist (zumindest die wurde nach einer E-Mail in eine 16-Uhr-Stornierungsfrist umgeändert) und über 20% Aufschlag. Das kann es nicht sein. Auch die Begründung des "ausgelasteten Wochenendes" zählt nicht, denn per Internet könnte ich zig Zimmer buchen und bequem am Anreisetag kostenfrei stornieren. Da gibt es ebenfalls keine Sicherheit. Warum muss man dann solch einen Aufpreis zahlen, wenn das Hotel mein Geld dadurch 6 Wochen früher hat? [Weniger]
Sehr gute Lage Nahe der Innenstadt
Von Hupsy
Das Hotel wurde von mir gebucht um an der Premiere eines Musicals teilzunehmen. Die Nähe zum Theater am Potsdamer Platz war toll. [Weniger]

Reiseziele nach Interessengebiet entdecken

Schließen
Anreisedatum auswählen
Abreisedatum auswählen
Verfügbarkeit Prüfen Unter KimptonHotels.com

Um mehr als 9 Zimmer pro Aufenthalt zu buchen oder ein Angebot anzufordern, nutzen Sie unser Easy MeetingsDer Link öffnet sich in einem neuen Browserfenster. -Tool oder rufen Sie uns an.